… kann man neuerdings, wenn man Amazon prime-Kunde ist. Dann kann man den Roman als  E-Book im Kindle-Format ausleihen und sich die Ausgabe von 5,05 Euro für später vornehmen. Klingt doch wie eine feine Sache, Kindle von der flotten Nachbarin leihen, Weltroman leihen, vom Ersparten das feinste Bio-Brioche der Stadt erstehen und los. Ich als Autorin bekomme anteilig so eine Art Bibliothekstantiemen.


Share →

6 Responses to Weltroman kostenfrei probelesen

  1. Hallo Tanja, ich würde den Weltroman sehr gerne lesen, habe aber weder einen Kindle, noch eine flotte Nachbarin mit einem Kindle. Gibt es irgendeine andere Möglichkeit, ihn zu lesen, so dass Du dennoch daran verdienst???
    Viele Grüße Susanne

    • tanja says:

      Liebe Susanne, Dein Interesse freut mich sehr, ich bin mit einem (Print-)Verlag im Gespräch, und im anderen E-Book-Format soll es auch noch rauskommen, eines, das nicht an ein Gerät gebunden ist, und ich sag Dir dann gern Bescheid. Herzliche Grüße Tanja

      • Liebe Tanja, ja bitte! Ich drück Dir die Daumen!!! Da ich gerade selbst mit einem Romanmanuskript hausieren gegangen bin (vielleicht auch noch weiter gehe) weiß ich, wie mühsam das ist. Ich würde bei Gelegenheit, wenn Du magst, gerne mal von Dir hören, wie Du auf die Amazon E-Book Sache gekommen und ob Du damit glücklich bist. Wir sind ja jetzt Facebook Freunde :-) vielleicht schreibe ich Dir die Tage über dort einmal eine Nachricht. Viele Grüße Susanne

  2. Natalie Meister says:

    Es ist interessant Einblicke in ein unkonventionelles Milieu und in die Gefühlswelt anderer Menschen zu bekommen, vor allem, wenn das auf so bildhafte und amüsante Weise geboten wird. Erzählungen von Tanja Schwarz sind wie kleine Filme in Prosa.

  3. Natalie Meister says:

    Mir ist immer wieder aufgefallen, wie zart und dezent männliche Schriftsteller mit dem Thema Sexualität umgehen, während Frauen in der Literatur voll in die Sch… greifen. Dabei haben eigentlich doch die Männer ein schlechtes Image auf diesem Gebiet. Es ist aber auch nicht verkehrt, voll ins pralle Leben zu greifen, so etwas bietet auch eine gewisse Aufklärung und sogar Lebenshilfe für viele LeserInnen.

    • Tanja Schwarz says:

      Interessant! Wo aber hast Du explizite Darstellungen von Sexualität gefunden? Da dürfte nicht allzu viel zu finden sein, oder? Ich finde das Thema aber tatsächlich spannend. In welchen Romanen männlicher Autoren fandest Du eine solche “dezente” Darstellungsweise?

Leave a Reply to Natalie Meister Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>